Kreuzfahrtschiffe mit Station in Singapore legen alle am Cruise Centre des Harbour Front Centres an, welches sehr zentral, kurz vor der Freizeitinsel Sentosa liegt.

Abendspaziergang auf Deck. Hinter uns ebenfalls ein verliebtes Pärchen.

Alle an Bord ! Pünktlich legte das Schiff um 20 Uhr Ortszeit im Singapore Cruise Centre ab, unsere 90 - tägige Kreuzfahrt around the world konnte beginnen. Zunächst führte uns die Fahrt ins Sultanat Brunei, welches nur 1307 Km oder 812 Seemeilen von Singapur entfernt liegt. Unser Kapitän ließ es aber langsam angehen und wir trafen gegen nach Mitternacht im Hafen von Bandar Seri Begawan ein. Natürlich konnten die Passagiere ausschlafen. Es sei denn, es waren ein paar Nachtschwärmer unter ihnen, die sich die nächtliche Hauptstadt des Sultanats nicht entgehen lassen wollten. Brunei liegt auf der Insel Borneo (indonesisch Kalimantan) im Südchinesischen Meer und grenzt an Malaysia. Das heutige Staatsgebiet von Brunei stellt den Rest eines in früheren Zeiten weit grösse-
ren Sultanates dar, das früher (zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert) grob die komp-
lette Nordküste dem Herrschaftsbereich des Sultans von Brunei zuordnete. Bandar Seri Begawan ist die heutige Hauptstadt, welche früher ebenfalls Brunei hieß. Die Hauptstadt besitzt einen großen, für Hochseeschiffe zugänglichen Hafen, an welchem unser Schiff anlegte.

Wir verlassen den Hafen von Singapur.

   Unterwegs auf hoher See nach Brunei.   Entfernung: 1307 Km oder 812 Seemeilen.   

Das nächtliche Bandar Seri Begawan

Die vielleicht eindrucksvollste Sehenswürdigkeit der Hauptstadt Bandar Seri Begawan ist die in einer künstlichen Lagune gelegene Sultan-Omar-Ali-Saifuddin-Moschee mit ihren goldenen Kuppeln und dem 54 m hohen Minarett, das die Stadt überragt. Für die Moschee wurden Marmor aus Italien, Buntglas und Kronleuchter aus England und Teppiche aus Belgien und Saudi-Arabien importiert. (Bild unten)

Jeanette und ich vor dem Istana Nurul Iman Palast

Der Palast (Istana) Nurul Iman in Bandar Seri Begawan dient dem Sultan von Brunei als Wohn- und Regierungssitz. Dieser Palast ist mit 1.788 Zimmern einer Wohnfläche von 200.000 m² der größte Palast der Erde. Zur Palastanlage gehört eine eigene Rennstrecke für die Sportwagensammlung des Sultans, und innerhalb des riesigen Gartenareals ein Teich mit einer vollkommen weißen Marmorinsel in der Form eines Schiffes, mit dem der Sultan als Nachfahre von Bugis seine Verbundenheit mit der Seefahrt zeigt. (Bild unten)

Jeanette und ich im Tasek-Park

Jeanette und ich beim Besuch des Istana Nurul Iman Palasts

Ein schönes Motiv für Erinnerungsfotos ist auch Istana Nurul Iman, die Residenz des Sultans. Der reizvolle Tasek-Park mit seinem hübschen Wasserfall ist eine Oase der Ruhe. Nach Herzenslust stöbern kann man auf dem Tamu, einem Markt, dessen bunte Stände besonders attraktiv sind. (Bilder weiter unten)  

Wir im Park des Istana Nurul Iman PalastsWir verlassen den Palast in Richtung Stadtmitte

Mitten im Stadtverkehr von Bandar Seri BegawanAuf dem bunten Tamu Markt

Kurz vor Einbruch der Dunkelheit besuchten wir noch die Moschee, bevor es wieder zum Schiff zurück ging

Dass man auf einer - wenn auch 90 tägigen Kreuzfahrt aorund the world nicht alles sehen und zeigen kann ist natürlich, denn es gäbe soviel zu sehen bei den Landausflügen, dass das Schiff seinen Fahrplan nie einhalten könnte. Dennoch blieb genügend Zeit um sich in Kürze einen Überblick über Land und Leute und einige Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Manchmal dauerte ein Landausflug zwei bis drei Tage, denn das Schiff musste ja wieder betankt und neue Lebensmittel mussten an Bord gebracht werden.

Ein letzter Blick auf den nächtlichen Palast

Wieder an Bord und Abfahrt nach Manila - Hauptstadt der Philippinen

Zurück zur Landung in Singapur    Leben und Treiben an Bord