Willkommen in:  


Fort Augusta um 1754
Auf dem Weg nach Augusta.
Die Stadt wurde 1628 von Mitgliedern der Plymouth Colony of Massachu-
setts als Handelsposten gegründet. Fort Western, das erste Bauwerk überhaupt, wurde während des Britisch-Französischen Kolonialkrieges als Versorgungsbasis genutzt. 1832 wurde Augusta an Stelle von Portland Hauptstadt des Bundesstaates Maine. Die Einwohnerzahl Augustas be -
trägt etwa 21.000.
Anmerkung: Mir persönlich hat später Portland besser gefallen. Man hätte Portland als Hauptstadt von Maine lassen soll. Aber wie erwähnt: Es ist meine subjektive Meinung.
Unser Hotel- in Augusta -
aber nur für zwei Tage.
Maine ist einer der Neuenglandstaaten der USA. Maine grenzt im Norden und Osten an die kanadische Provinz New Brunswick, im Süden an den Golf von Maine (ein Ausläufer des Atlantischen Ozeans), im Westen an New Hampshire und im Nordwesten an die kanadische Provinz Quebec. Die Nordgrenze wird von den Flüssen Saint John und Saint Francis gebildet; der Saint Croix River bildet einen Teil der Südostgrenze und der Salmon Falls River einen Teil der Südwestgrenze. Die kleine, im südöstlichen Teil des Staates gelegene Halbinsel West Quoddy Head, (siehe Bilder unten) ist der östlichste Punkt der Vereinigten Staaten.
Maine trat am 15. März 1820 nach der Loslösung von Massachusetts als 23. Staat der Union bei. Ende des 19. Jahrhunderts begann die Industrie eine immer größere Rolle in der Wirtschaft des Staates zu spielen. Die Bezeichnung des Staates stammt vermutlich von englischen Entdeckern ab, die damit das Festland bezeichneten (englisch Mainland); es könnte sich aber auch um die ehemalige Provinz im heutigen Kanada handeln. Bedeutendste Städte sind neben der Hauptstadt Augusta die Städte Portland, Leinston, Bangor, Auburn und South Portland.
Jeanette und ich vor einem Bankautomaten, wegen Bargeld, das man auch im Land des Plastikgeldes benötigt. Dennoch: Ohne Kreditkarte in der Tasche sollte man sich erst gar nicht in Richtung USA aufmachen. Man kann fast überall (Motels, Tankstellen, Restaurants, Supermärkte) mit dem Plastikgeld bezahlen, jedoch einige Dienstleistungen (Automiete, Hotelreservierung) sind ohne Kreditkarte praktisch nicht möglich. Am verbreitetsten sind Eurocard (Mastercard) und Visa, die überall akzeptiert werden, wo man mit Kreditkarte bezahlen kann. Aber auch Bargeld ist ein wichtiger Bestandteil der Reisekasse, da man kleinere Ausgaben meistens bar bestreiten wird. So werden z.B. in den Fast-Food-Restaurants (die wir eh selten einmal besuchten) in der Regel keine Kreditkarten akzeptiert. Aber etwas Bargeld braucht man immer.
Weiter nach Portland.

Zurück zum Start der USA-Reise
Nach Portland ;-)