Lansing ist südlich der Mitte von Michigan an der Mündung Grand River in den Red Cedar River gelegen. Die Landschaft ist flach, wenig bewaldet und von Landwirtschaft geprägt.Die Innenstadt ist schachbrettartig gegliedert, das Stadtbild ist bestimmt durch einige Wolkenkratzer und ein Finanzviertel.
Eine der vier oder fünf Patenstädte Lansings ist St. Petersburg - die nördlichste Millionenstadt der Welt. Siehe Bild rechts und unten.
Die Stämme der Ottawa, Potawatomi und Ojibway (Anishinabe) lebten ursprünglich im Gebiet von Lansing. Im Jahr 1847 wurde die Hauptstadt Michigans von Detroit in das wilde Landesinnere verlegt. Der Ort wurde ursprünglich Michigan, Michigan genannt und dann in Lansing, Michigan umbenannt, nach der Herkunft vieler Siedler aus Lansing, New York.
Zu diesem Zeitpunkt befanden sich an dem Ort lediglich ein Blockhaus und eine Sägemühle. Nach Errichtung der Ortschaft wurden die Stadtrechte 1857 verliehen. Heute hat die Stadt etwa 116.941 Einwohner (Stand 2004), mit den umliegenden Gemeinden sind es 500.000 Bewohner.
Lansing: Jeanette und ich im Hotelpark.

Nun ja, irgendwo muss man ja auch übernachten.*g*




Weiter gehts nach
Detroit

Zurück zur USA-Reise
Weiter nach Detroit