Herzlich willkommen in Kalifornien
Sie sehen richtig. Dies ist nicht Hollywood, sondern tatsächlich die Hauptstadt Sacramento !
Sacramento ist seit 1854 Hauptstadt des US-Bundesstaats Kalifornien. Die Stadt liegt am Zufluss des American River in den Sacramento River und hat 454.330 Einwohner (2004).
Ankunft auf dem Flughafen SacramentoHier an diesem Ausgang sollten wir auf unseren Mietwagen warten, hiess es. Man würde sich melden und ihn uns bringen.
Au Backe! Wer immer uns auch diese Rappelkiste ausgesucht hatte, er hatte keinerlei Ahnung von einer S-Klasse. Also für uns war der bestimmt nicht gedacht. *g* Wir nahmens aber gelassen, denn ihn umzutauschen war immer noch Zeit.Endlich in unserem Hotelzimmer. Die Hotelleitung versprach uns den Wagen sofort umtauschen zu lassen.
Nach dem Duschen zogen wir uns um und nahmen noch einen Schlummertrunk an der Hotelbar. Aber dann gings ab ins Bett, denn wir hatten am nächsten Tag einiges vor.Endlich in unserem Hotelzimmer. Die Hotelleitung versprach uns den Wagen sofort umtauschen zu lassen.
Was war denn am State capitol los? Hatte Arni Geburtstag? Und vor allem: Wem winkte er zu? Also mir sicher nicht, es sei denn er kennt mich vom Net her *lol*.
Klicke bitte auf das Bild: In meiner alten Goldmine entstand der bekannte Song: Wenn ich einmal reich wär... Allerdings zu einer Zeit, als noch keiner von meinen Besuchern lebte.*g* Reich wurde ich leider nicht und die Tandiemen für mein Lied steckte Schmul Rodensky ein - *seufz und grins*. Er hat mir einfach den Text geklaut so dass mir nur noch die Instrumentalversion geblieben ist.*g*
Zeitsprung: Wenn ich einmal reich wär...Meine gute alte Goldmine. Glück hat sie mir keines gebracht. Keinen einzigen Nugget fand ich in ihr:-(
Ab 1839 war das Gebiet Teil von New Helve-
tia, welches der Schweizer Ein-
wanderer Jo-
hann August Sutter mit der Erlaubnis des Vizekönigs von Neuspanien gründen durfte. 1848 war die-
se kurze Ära schon wieder Geschichte, denn das Gebiet wurde voll vom Goldrausch er-
fasst, in dessen Folge die Sied-
lung Sacramen-
to als Goldgräbersiedlung entstand. In dieser Zeit kamen die Goldsucher mit dem Schiff über den Sacramento River hierher, um dann zu Fuß ihr Glück zu suchen.
Nun aber wieder zurück ins 21. Jahrhundert - nach Sacramento:-)
Gerade wurden Plätze in einer Kutsche frei und so entschlossen wir uns eine Stadtrundfahrt mit dieser zu unternehmen.Hier stiegen wir aus um zu Fuss weiter zu gehen.
Kreuz und quer durch die Stadt. Wir liessen uns einfach treiben...Vorbei an einem Cafè...
Durch eine Seitenstrasse...Plötzlich roch es nach Wasser. Man merkte es auch am Wind, der hier etwas frischer wehte als in der Stadt.
Das alte Capitol
Bereits 1850 wurde Sacramen-
to zur Stadt erklärt. Nachdem 1856 die erste Eisenbahn eröff-
net wurde, wuchs Sacramento zu einem Handelszentrum he-
ran und wurde schnell als Boomtown on the River be -
kannt. Das weithin sichtbare State Capitol entstand zwi-
schen 1861 und 1869, und durch den Bau eines Kanals im Jahre 1963 wurde die Schiff-
fahrt erheblich erleichtert. 1964 wurde der Vorort North Sacramento eingemeindet. Sacramento ist bekannt für die Textil- und Nahrungsindustrie. Sacramento ist seit 1947 Sitz der kalifornischen Staatsbibliothek. Sehenswert sind das Pioniermuseum Fort Sutter und das California State Railroad Museum, eines der besten Eisenbahnmuseen der USA. Das Museum ist in der sogenannten "Old Town" gelegen, einem nachgebauten Teil der Stadt aus dem 19. Jahrhundert. California State Fair Grounds (Cal Expo) am American River. Arco Arena (Heim-
spielstätte des NBA-Teams Sacramento Kings) etwas außerhalb direkt an der I-5 in der Nähe des Flughafens gelegen. Sacramentos Zoo ist nahe der Innenstadt gelegen.
Aber Innenstadt hin oder Airport her, wir landeten weder da noch dort sondern am Hafen.
Vor einem Ausflugsdampfer.Nein, wir sind nicht mit ihm gefahren, sondern warfen lediglich mal einen Blick ins Innere. Überdies wurde es meiner virtuellen Frau zu kühl, weswegen wir uns wieder auf den Rückweg machten.
Zehn Minuten später standen wir an der Strassenbahn und fuhren wieder in die Innenstadt.Naja, nach Hardrocker sahen wir nicht gerade aus *g*. Vielleicht deshalb sein verwunderter Blick?
Partnerstadt von Sacramento: Chisinau in Moldawien.
(Es bleibt das Geheimnis der Stadtväter von Sacramento, wieso sie sich gerade Chisinau in Moldawien als Partnerstadt ausgesucht haben. Vielleicht hatte einer von ihnen eine kaukasi-
sche Schönheit zur Frau genommen.*g*) Politisch liegt die Stadt mitten im Zentrum Mol-
dawiens im gleichnamigen Bezirk Chisinau (Judetul Chisinau). Geografisch gelegen im Osteuropäischen Flachland, ist die Stadt um-
geben von einer flachhügeligen Landschaft mit sehr fruchtbarem Erdboden aus Schwarzerde, welcher schon seit Urzeiten die Grundlage für landwirtschaftliche Nutzung, sowohl im Anbau von Wein als auch Obst, bot. Durchzogen vom Fluss Bîc zeigt die Stadt, besonders im Frühling und Sommer, ein sehr naturbezogenes Stadtbild mit vielen Bäumen und großen Parkanlagen.
Eines von zahlreichen Vietnam Denkmälern.
Man möge mir Folgendes nicht für übel nehmen: Vietnam Veteran Monumente findet man in den Staaten zuhauf. Doch hat man den Eindruck, dass dies nur Makulatur ist, denn den ehemaligen Soldaten wird nicht geholfen. Hauptsache sie haben für eine völlig unnütze Sache den Kopf hingehalten. Oft beneiden die Vietnam-Überlebenden sogar die Toten:-(
Auf der Fahrt nach Los Angeles.

Zurück zur USA-Reise-Übersicht
Weiter nach Los Angeles

© Ritter Manfred  Copyright,  2006