Das Ungeheuer der GRÜNEN ist der Meinung:
So groß war einmal Deutschland. Selbst das würde den Grünen noch nicht reichen.
Wäre Deutschland wieder so groß, würden die GRÜNEN Luftsprünge machen.
Es gibt unter den Migranten einige „Hardliner“, die Spannungen erzeugen.

Die Hoffnung zahlreicher Migranten, aus Griechenland nach Mitteleuropa zu gelangen, schwindet nicht - und wird nun neu befeuert. Das Gerücht, die Nordgrenze Griechenlands sei offen, löste eine Bewegung von Flüchtlingen gen Norden aus. Hunderte Migranten haben offiziellen Angaben zufolge versucht, Polizeisperren vor einem Flüchtlingslager nahe der griechischen Hafenstadt Thessaloniki zu durchbrechen. Ihr Ziel war es am Freitag, Richtung Norden zu marschieren und nach Mitteleuropa zu gelangen. Das Migrationsministerium sprach von Hardlinern, die mit „dunklen Zielen“ Gerüchte gestreut hätten. Die Migranten sollen davon ausgegangen sein, dass die Nordgrenze Griechenlands zu Nordmazedonien offen sei. Es kam zu Rangeleien mit der Bereitschaftspolizei, wie das griechische Fernsehen berichtete. Die Spannungen dauern seit Tagen an, und werden irgendwann zu Erfolg führen. Wetten...dass?

Während des Höhepunkts der Migrationskrise vor rund drei Jahren war entlang der Grenze zwischen Griechenland und Nordmazedonien ein Grenzzaun gebaut worden. Dieser steht noch und wird überwacht. Damit ist die sogenannte Balkanroute nach Mitteleuropa weitgehend geschlossen worden. Sie führt von Griechenland über Nordmazedonien, Serbien und Ungarn nach Mitteleuropa. 2015 und 2016 waren mehr als eine Million Migranten über diese Route nach Deutschland gelangt.

Keine Sorge, sie werden es immer wieder versuchen nach Deutschland zu kommen.

Abwarten Frau Göring Eckardt, bis die ersten wieder vergwaltigt oder umgebracht werden. Schauen Sie sich nur die Gesichter an, wie "friedlich" sie drein blicken Und vergessen Sie nicht sie mit Ihren Parteigenossen und den anderen Gutmenschen zu beklatschen und sie gleich ab ins deutsche Sozialsystem zu schicken, wenn sie es schaffen hier anzukommen.

Seht nur wie friedlich sie sind. Es sind Feiglinge. Haben eine große Klappe und nichts dahinter.

Wir müssen schwer bewaffnetes Militär an Europas Grenzen schicken und alle unsere Kriegsschiffe ins Mittelmeer verlegen. Wenn erst mal die 300 Mio. Afrikaner der UN hier sind, dann ist eh vorbei. 300 Mio. Afrikaner bei gerade mal 540 Mio. Ur-Europäern. Ich denke dann dürfte es auch den linken Gut-Menschen bunt genug sein. Zumindest denjenigen die dann noch am leben sind.

In Europa gibt es keinen Staat mit Vollbeschäftigung, alle haben Arbeitslose, die Südländer haben eine Jugendarbeitslosigkeit um die 50 %. Warum Deutschland dann am Ende meint wir bräuchten etwas Immigration aus Arabien und Afrika versteht kein Mensch. Im Übrigen: Es ist kein Verdienst der Barbarei, dass das Abendland entstand. Es ist der Wille, der Ansäßigen eine gute Heimat zu haben. Es ist legitim Barbaren abzuwehren.

Noch haben wir alle Möglichkeiten uns zu wehren. In Afrika und dem islamischen Nahen Osten wird nie Wohlstand für deren Bevölkerungen entstehen, wenn wir uns nicht wehren. Menschen fangen erst dann an zu arbeiten, wenn es nichts anderes gibt. Wir sollten keine leichte Beute für Primitive und Armutsflüchtlinge sein, wir sollten diesen Armen helfen, indem wir uns verteidigen. (In Deutschland werden die größten Vollidioten auf Ministerposten gehoben. Das Kann nur Berechnung sein).

Title
Ihr Gutmenschen werdet euch noch wundern, wenn sie erst mal hier sind.
Allmählich müssen WIR Deutschen Schutz suchen vor den angeblich Schutzsuchenden.

Die ach so "friedlichen" Muslime. Nur Männer, kaumFrauen. Das hier sind keine Kriegsflüchtlinge, das sind Sozialschmarotzer die ins deutsche Sozialsystem wollen und zwar mit aller Gewalt. Und wenn sie erstmal hier sind, vergessen sie jegliche Moral und vergreifen sich wieder an deutschen Frauen und Mädchen, denn das ist im Islam so Usus. Testosteron hat bei denen Vorrang. Befürchten müssen sie nichts, wie unsere Justiz es schon so oft bewiesen hat.

Title

Sie sind bereits in Sicherheit, aber was sie von Griechenland bekommen reicht ihnen nicht. Sie wollen mehr und das bekommen sie nur in Deutschland.

Was wir jetzt dringend bräuchten, wäre ein Salvini oder ein Orban, denn unsere lasche Regierung wird wie üblich mal wieder JA sagen, wenn diese Sozialschmarotzer es tatsächlich schaffen sollten bis an die deutsche Grenze. Hunderte Migranten wollen nach Europa. Steinwürfe, Blendgranaten, Tränengas: In Nordgriechenland kam es wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen und Polizisten. Tausende Migranten wollen in den Norden weiterreisen. Hunderte demonstrierende Migranten sind in Nordgriechenland den dritten Tag in Folge mit Polizisten aneinandergeraten. In einem überfüllten Lager warfen die Migranten am Samstag Steine auf die Einsatzkräfte, die wiederum mit Tränengas und Blendgranaten reagierten. Rund 2000 Migranten wollen von der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki zur rund 60 Kilometer nördlich liegenden Grenze nach Nordmazedonien marschieren. Anschließend wollen sie nach Mitteleuropa weiterreisen. (Das Ziel ist bekannt). Griechischen Angaben zufolge sind die Migranten durch Falschnachrichten in den sozialen Netzwerken angestachelt worden, laut denen die Balkanroute Richtung Mitteleuropa angeblich wieder geöffnet ist. Die Route ist seit gut drei Jahren dicht. (Das müssten sie doch wissen, sie besitzen doch alle ein Samartphon).In den Falschnachrichten heißt es den Angaben zufolge weiter, Busse von Nichtregierungsorganisationen warteten auf der anderen Seite der Grenze zu Nordmazedonien auf die Migranten. Aber hoppla: Menschen, die gewaltsam versuchen nationale Grenzen zu überwinden, sind nichts anderes als Invasoren! Und Invasoren können auch nur gewaltsam aufgehalten werden.

Wir wollen nach Germony. Da gibts alles umsonst. Vor allem muss man nicht arbeiten.
Divider
Nachdem es nichts fruchtet werden Kinder vorgeschoben und als Schutzschild genommen.
Kinder als Schutzschild und zum Schein ein Kreuz. Dabei ist er Moslem.
Title
Er sollte sie eigentlich in die Türkei zurück schicken.
Aber er tut nichts. Hauptsache Geld von der EU kassieren.

Warum wollen denn alle nach Mitteleuropa (sprich Deutschland)? Ist in Griechenland Krieg ausgebrochen, so dass sie Leib und Leben retten müssen, oder liegts an der komfortablen finanziellen Ausstattung die sie in Mitteleuropa (sprich Deutschland) erwartet! Traurig traurig. Darf man das hier schreiben dass man das sehr kritisch ansieht solche aggressive Männer hier nach Europa zu bringen. Die laufen nicht weg vor Verfolgung sondern Armut oder „kein Bock auf harte Arbeit“. Warum werden solche Menschen als Flüchtlinge bezeichnet? Schon das ist eine Lüge.

Was bilden sich diese Menschen eigentlich ein, sie tun doch wirklich so, als hätten sie ein Recht den sauer verdienten Wohlstand der Mittel- und Nordeuropäischen Bevölkerungen geniesen zu dürfen, ohne ein Leben lang dafür arbeiten zu müssen. Solche Menschen braucht kein Staat, anstatt in ihrer eigenen Heimat die Dinge zu richten, sind sie anscheinend bestrebt als sogenannte Flüchtlinge anderer Menschen Leben negativ zu beeinflussen. Wann endlich werden, wie von Merkel in 2015 angekündigt, die Aussengrenzen geschützt.

Die Menschen werden vom Wasser geholt nach Deutschland gebracht, düsen durch Europa mit dem Flieger nach Deutschland ohne Papiere. Inzwischen ist das Ganze ein Fass ohne Boden geworden und von der Bundesregierung offensichtlich geplant und gewollt. Hoffentlich gibt es bald einen Knall und dieser Albtraum hat ein Ende für uns. Es ist die deutsche Regierung und die unfähig Justiz, die den Zustrom verstärken - wie eben auch der fette Sozialstaat, der jedem offen steht. Deutschland sieht nach Griechenland. Sieht nach Bulgarien. Dort kanntman zwei Dinge erkennen. Zum einen, dass man die Regierungen dort mit dem Problem allein lässt, wie seit gefühlt 25 Jahren. Zum anderen, dass man sich von Migranten nicht am Nasenring durch die Arena ziehen lassen darf. Dort geschieht die Grenzsicherung, für die der Lothar und die Angela 2015 zu feige waren. Die Folgen dieser Feigheit sind noch nicht einmal im Ansatz zutage getreten. Doch halt - bei der Essener Tafel. Da kann man nur sagen: Oh weh, wenn das Geld mal knapp wird. An Griechenlands Nordgrenze wird derzeit Schlimmeres abgewendet. Danke an Nord-Mazedonien. Danke auch an Bulgarien. Und vor allem Danke an Herrn Orban für die Schließung der Balkanroute. Aber nichts davon ist Merkels Verdienst.

Gewalt hat wieder nichts geholfen, also erneut Kinder mit Blumen vor die Polizisten.
Gewalt gegen die nordmazedonische Polizei. Nutzte allerdings nichts.
Jetzt wird wieder einer auf friedlich gemacht. Ja ja, sie sind mit allen Wassern gewaschen.
Wer bitte, stoppt diesen Wahnsinn? Deutschland, bzw. Merkel, jedenfalls nicht.
Erschreckende Aussichten. Was geht hier eigentlich ab? Sie wollen alle nach Deutschland.

Erschreckende Aussichten Grenze durchbrechen, sie wollen nach Deutschland? Was geht hier eigentlich ab? Sind wir nicht mehr fähig denen klipp und klar zu zeigen, dass wenn sie Gewalt anwenden, wir uns gegen sie verteidigen müssen. Oder dürfen wir nicht einmal mehr das? Wer bitte, stoppt diesen Wahnsinn? Und bei diesen Berichten muss man sich nicht wundern, wenn immer mehr Deutsche etwas gegen Ausländer haben. Dieses Zeichen sollte die Politik bemerken, bevor der Kessel explodiert! Man muss nicht einmal Rechts sein, um ängstlich in die Zukunft zu schauen. Heute nennt man das gewaltsame Eindringen von Männern in ein fremdes Land Flucht. Früher gab es einen anderen Namen dafür. Den darf man leider nicht mehr nutzen, da das gegen die Netiquette verstoßen würde. Was aber würde passieren wenn sich nicht hunderte, sondern hunderttausende Männer, z. B. aus Afrika, gleichzeitig auf den Weg machen und die Grenzen mit Gewalt stürmen würden? Müssten wir dann wieder klatschen, uns freuen und Teddybären verteilen. Spätestens in zwanzig Jahren, wenn sich die Bevölkerung in Afrika verdoppelt, werden wir einen Plan B benötigen.

Sie wollen keinen griechischen Schutz sondern deutsche Sozialleistungen.

Da wird Frau Göring Eckardt aber ziemlich böse sein. Wie kann man ihn nur so behandeln? Er ist doch Ingenieur von Beruf, oder promovierter Doktor der Medizin. Und solche "Fachkräfte" braucht Deutschland doch sooo dringend. Dabei ist er nichts anderes als die übrigen Sozialschmarotzer.

Die große Verarsche der Regierenden.