Die schwedische Königsfamilie

König Karl G., Königin Silvia, Prinzessin Victoria, Prinz Carl Philip Edmund, Prinzessin Madeleine
Bericht über Seine Majestät König Karl Gustav         Etwas über Ihre Majestät Königin Silvia         Etwas über Prinzessin Victoria         Etwas über Prinz Carl Philip         Etwas über Prinzessin Madeleine
Silvia Sommerlath wurde in Heidelberg als Tochter von Walther Sommerlath (1901–1990) und seiner in Brasilien geborenen Ehefrau Alice Soares de Toledo (1906–1997) geboren und hatte die drei äl-
teren Brüder Ralf, Walther und Jörg († 2006). Sie wuchs zwischen 1947 und 1957 in São Paulo, Bra-
silien, auf. 1957 kehrte die Familie nach Deutschland zurück. Silvia besuchte unter anderem die Eli-
sabeth-von-Thadden-Schule, eine Privatschule in Heidelberg-Wieblingen.

1963 machte sie am Luisen-Gymnasium Düsseldorf ihr Abitur, von 1965 bis 1969 besuchte sie das Sprachen- und Dolmetscher-Institut in München. Neben Schwedisch und Deutsch spricht sie Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Englisch und die Schwedische Gebärdensprache. Sie arbei-
tete im argentinischen Konsulat in München, als Hostess der Olympischen Sommerspiele 1972 in München und als stellvertretende Protokollchefin der Olympischen Winterspiele 1976 in Innsbruck. Während der Olympischen Spiele in München traf sie 1972 den schwedischen Kronprinzen Karl Gustaf, den sie am 19. Juni 1976 in der Stockholmer Storkyrka heiratete (Verlobung am 12. März 1976). An der Zeremonie wirkte Silvias Onkel, der Leipziger Theologieprofessor Ernst Sommerlath mit. Am Tag zuvor hatte die schwedische Popgruppe ABBA das Lied Dancing Queen in einer Sendung zu Ehren des Brautpaars im schwedischen Fernsehen uraufgeführt.

Am 19. Juni 1976 heiratete der schwedische König Karl XVI. Gustaf Silvia Sommerlath.
König Karl XVI. Gustaf und Silvia (schon Königin von Schweden), vor dem Traualtar.
Der schwedische König Karl XVI. Gustaf führt Silvia zum Traualtar.
Anmerkung: Carl Gustaf war bereits 1973 König geworden; hätte er die nach schwedischem Recht nicht ebenbürtige bürgerliche Silvia noch als Kronprinz geheiratet, hätte er aus dem Königshaus austreten müssen und seinen Rang in der Thronfolge verloren. Dieses Gesetz galt jedoch nur für Prinzen, nicht für den regierenden Monarchen.
Silvia ist Königin von Schweden. Nach der Trauung schreitet das Königspaar zu Kutsche.
Königin Silvia auf dem Weg zur Kutsche winkt dem schwedischen Volk zu.
Das Königspaar zeigt sich dem jubelnden Volk in der offenen Kutsche.
Nach der Rundfahrt zeigt sich das Königspaar dem Volk auf dem Palast-Balkon.
Das Hochzeitsfoto des frisch vermählten Königspaares.
Nacheinander werden der König und die Königin glückliche Eltern von drei Kindern.
Die Königliche Familie vor der Heirat von Prinzessin Victoria.
  Weiter zur Hochzeit von Prinzessin Victoria und Daniel oder zurück zum Index